Reinigung

Für die Werterhaltung der technischen Substanz und einen frischen Klang ist es sinnvoll, eine Orgel nach ca. 20 bis 30 Jahren zu reinigen, auch wenn noch keine technischen Mängel offensichtlich zu verzeichnen sind. Schmutzpartikel verändern den Stimmungszustand der Pfeifen. An den Pfeifen einer stark verschmutzten Orgel wird also mehr „herumgestimmt“, was für dem Zustand der Pfeifen nicht zuträglich ist.

 


... sie starben in einem Posaunenbecher

 


... Innenraum einer Windlade